Premium Dog Food Made in Germany

Abkühlung für Hunde im Sommer

Für Hunde kann Sommer, Sonne und Hitze nicht so erfreulich sein. Wie du deinem Hund die Zeit erleichtern kannst, erfährst du hier.

Abkühlung im Sommer

Sommer, Sonne, Strand und Meer sind für uns Zweibeiner ein Genuss, aber für Hunde, besonders jene aus kälteren Gefilden oder mit Atemproblemen aufgrund kurzer Nasen, können heiße Sommertage eine Herausforderung sein. Mit diesen Tipps kannst du deinem Hund das Leben im Sommer erleichtern und ihm helfen, die warmen Tage besser zu überstehen.

Wie erkennst du, wann deinem Hund zu warm ist?

Diese Tipps helfen deinem Hund

  • Anstrengende Aktivitäten vermeiden: Verzichte auf Joggen, Radfahren oder Hundesport bei Hitze.
  • Pfoten und Beine kühlen: Nach einem Spaziergang auf warmem Asphalt kannst du die Pfoten und Beine deines Hundes mit kaltem Wasser kühlen.
  • Spaziergänge in den kühlen Morgen- und Abendstunden: Meide die Mittagszeit für Spaziergänge und nutze die kühleren Stunden.
  • Kühle Innenräume: Halte die Fenster dunkel und lüfte nur morgens und abends.
  • Ausreichend Trinkwasser bereitstellen: Stelle mehrere Näpfe mit Trinkwasser zur Verfügung.
  • Hunde-Eis anbieten: Einige Hundebesitzer gönnen ihren Vierbeinern an heißen Tagen auch ein kühles Hunde-Eis.
  • Regelmäßige Fellpflege: Bürste deinen Hund regelmäßig, um mehr Luft an die Haut zu lassen.
  • Schattenplätze schaffen: Sorge für ausreichend Schattenplätze. In der Wohnung verschaffen kalte Fliesen oder Kühlmatten Erleichterung. Im Garten liegen Hunde gerne unter einem Gebüsch oder Baum.
  • Ein Bad im See, Bach oder Meer: Für die meisten Hunde ist das eine willkommene Abwechslung im Sommer.
  • Planschbecken im Garten: Hast du kein Gewässer in der Nähe, stelle ein Planschbecken auf. Auch Rasensprenger oder ein Wasserschlauch bieten erfrischende Abkühlung.

Das könnte dich auch interessieren:
Tipps für jede Jahreszeit
Hitzschlag beim Hund erkennen und vorbeugen
Schütze deinen Hund vor einem Sonnenstich oder Hitzschlag im Sommer. Hier erfährst du wie du einer Überhitzung vorbeugen kannst und wie du im Notfall handeln solltest.
Tipps für jede Jahreszeit
Gassi gehen im Wald
Genieße mit deinem Vierbeiner die Natur und entdecke bei einem Spaziergang spielerisch den Wald. Wir zeigen dir worauf du und dein Hund dabei Rücksicht nehmen solltet.
Tipps für jede Jahreszeit
Spazieren mit Hund im Dunkeln
Im Winterhalbjahr finden Spaziergänge häufiger bei Dunkelheit statt. Du kannst jedoch Einiges tun, um deinen Hund auch im Dunkeln immer im Blick zu haben und selbst gut sichtbar zu sein.
Tipps für jede Jahreszeit
Stressfreies Silvester mit Hund
Wie du trotz Party und Feuerwerk Stress für deinen Vierbeiner an Silvester vermeiden kannst, so dass ihr beide gut ins neue Jahr kommt.
Tipps für jede Jahreszeit
Hund im Auto lassen
Gerade an warmen Tagen solltest du genau überlegen, ob und wie lange dein Hund im geparkten Auto warten kann oder ob du ihn besser mitnimmst.
Tipps für jede Jahreszeit
Hundeschwimmen
Schwimmen bringt Hunden eine angenehme Abkühlung an heißen Tagen. Doch es gibt einige Vorschriften, die eingehalten werden sollten.
Tipps für jede Jahreszeit
Pfotenschutz bei Schnee und Eis
Eis und Schnee können empfindlichen Hundepfoten strapazieren. Mit unseren Tipps könnt ihr das Gassi-Gehen im Winter trotzdem genießen.
Tipps für jede Jahreszeit
Braucht mein Hund einen Mantel
Jeder Hund hat ein Fell als natürlichen Schutz vor Kälte. Bei extremen Witterungsverhältnissen oder bei kranken Hunden bietet ein Mantel zusätzlichen Schutz.
Tipps für jede Jahreszeit
Sichere Weihnachten mit Vierbeiner
Weihnachten birgt einige Gefahren für deinen Vierbeiner: Adventskranz, Lametta und Schokolade können für unsere Hunde gefährlich werden.